Bet365

Deutschland möchte die neunte Europameisterschaft gewinnen. In dem Auftaktspiel gelang der Frauenmannschaft vom DFB ein 4:0 Sieg gegen Dänemark in der Gruppe B.

Lina Magull erzielte ein frühes Tor zum Auftakt der Partie. Zudem trafen Lea Schuller, Lena Lattwein sowie Alexandra Popp in der zweiten Halbzeit, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Der Rekord der Frauen DFB-Auswahl besteht weiter, da bisher noch ein Auftaktspiel bei der EM verloren ging.

Es war eine Revanche für das deutsche Team, nachdem im Jahr 2017 das Viertelfinale gegen Dänemark mit 1:2 verloren ging. In diesem Jahr wurden die Dänen Vizemeister, allerdings hatten sie dieses Mal keine Chance gegen die starke deutsche Mannschaft.

Spielverlauf – Deutschland dominiert die Partie

In den ersten 15 Minuten hatte die deutsche Mannschaft bereits drei Chancen, allerdings gelang der erste Treffer erst in der 2. Minute als Lina Magull gegen die Torhüterin Lene Christiansen erfolgreich war.

In der ersten Halbzeit hätte die Führung noch ausgebaut werden können, allerdings scheiterten die DFB-Spielerinnen an der starken dänischen Türhüterin. In der zweiten Halbzeit gelang Christiansen dann jedoch der zweite Treffer durch Schuller per Kopfball nach einer Flanke von Magull.

Die dänische Frauenauswahl kam kaum zu Chancen und in der 78 Minute wurde das 3:0 für Deutschland erzielt.

Die eingewechselte Spielerin Popp erzielte ihr 54. Tor für Deutschland und die 19-jährige Dänin Moller Kuhl wurde nach einer zweiten Verwarnung vom Platz gestellt.

Dänischen Fans enttäuscht über das Ergebnis

Die 15.746 Zuschauer im Stadion waren zum großen Teil dänische Fans. Trotz der großartigen Unterstützung konnte die dänische Mannschaft die Energie nicht auf das Feld bringen. Auch der dänische Trainer zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht über die Leistung und hofft auf eine bessere Leistung in den nächsten Spielen.

Die deutsche Frauenmannschaft vom DFB führt die Gruppe aktuell mit drei Punkten erfolgreich an. Dahinter folgt die spanische Mannschaft, welche Finnland vorher mit 4:1 besiegt hat.